Irland 2011 – Tag 9

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 8

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 7

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 6

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 5

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 4

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 3

Dieser Tag fällt unter die Kategorie „Gewaltmarsch“.
Wir haben 500km an einem Tag gemacht. Einmal quer und einmal längst durch die Insel.

In der Früh ging es von Dublin Richtung Galway. Auf halber Strecke haben wir uns Clonmacnoise angeschaut.
Dann haben wir in Galway die „bunten Häuser“ gesucht und gefunden.

Wieder draußen aus dieser Stadt haben wir uns The Burren mit den Poulnabrone Dolmen angeschaut.

Danach gings zu den Cliffs of Moher, die stark an die Great Ocean Road errinern. (Sogar von der Organisation der Touristenströme).

Zu guter Letzt ging es an Limerick vorbei nach Adare, dem schönsten Dorf von Irland.

Jetzt war nur noch das Hotel in Killarney zu erreichen.

Heute war so anstrengend, dass ich es noch kürzer machen muss als gestern. Aber vielleicht wird’s ja morgen wieder mehr. Bis dahin gute Nacht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 2

heute geht’s in medias res.

Diesmal sag ich nicht so viel zu den Bildern. Da soll sich ruhig jeder selbst was überlegen.
Ich prüf das dann ab, wenn ich wieder in Graz bin.

Irland gefällt mir bis jetzt ganz gut. Besonders das Frühstück war super, da gab es doch glatt Würstchen, Kartoffelpuffer, Baked Beans und so tolle Sachen.
Danach sind wir in aller Früh – 11.30 oder so 😉 – mitten in die Stadt gefahren. Wobei das nicht so einfach ist, denn auf allen Straßenbahnen steht die gleiche Endstation, egal ob sie dorthin fährt oder ob sie zur entgegengesetzten fährt.

Die Stadt ist sehr interessant. Viel altes, ein bisschen neues, viele Leute und noch mehr Wind.
War mir aber egal, ich hab in meinem Cabrio einfach das Regenverdeck zugemacht. Mama ist dann gleich shoppen gegangen, ob Papa das getaugt hat, weiß ich nicht. Er hat aber brav bezahlt, also kann es nicht so schlimm gewesen sein. Und ich, ich hab ein cooles Leiberl bekommen.

Dann hab ich mich aufs Ohr gelegt. Die viele Herumspaziererei ist einfach zu anstrengend. Nur als ich aufgewacht bin, waren wir auf einmal ganz wo anders, da war ein Typ mit Tigerkostüm, der durch Reifen gesprungen ist und unter einer brennenden Stange Limbo getanzt hat.

Von dem vielen Feuer bin ich ganz hungrig geworden, also hab ich Mama und Papa in ein Lokal gelotst, das ich mir vorher schon ausgesucht hatte. Dort gab’s dann für mich die zwei typischen irischen Speisen, die ich kenne: Stew und Burger. Mama und Papa haben die Reste bekommen. 😉

Daheim bin ich im Hotelzimmer noch ein paar Kilometer gelaufen und hab mich dann schlafen gelegt. Ich hoffe nur, dass Mama und Papa es noch schaffen die Route für morgen zu planen, denn sonst muss ich das erst wieder alles während der Fahrt machen und ich möchte mir doch viel lieber die Landschaft anschauen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irland 2011 – Tag 1

Wenn einer eine Reise tut …

(Bilder sind weiter unten. Papa musste ja wirklich alles aufschreiben, was ich ihm diktiert habe. Der ist manchmal ja richtig brav.)

… dann muss er erst mal Koffer packen. Und das braucht bekanntlich Zeit, bis man alle seine sieben Zwetschken zusammen hat. (Wobei Zwetschken haben Mama und Papa gar nicht eingepackt.) Aber zurück zum Thema. Wir haben das in Rekordzeit gemacht:
40 Minuten, da war dann auch noch frühstücken, duschen, Tante und Onkel wecken und Wohnung aufräumen inbegriffen.
Wie es sowas gibt? Na gut, dann der Reihe nach:

Geplant war der Flieger um 13:25. Da ist dann genug Zeit, wenn man wie ich um 7 aufsteht und das meiste schon am Vorabend gemacht hat. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Um 8.15 (wir kamen grade vom Koffer kaufen) ruft dann so eine nette Dame von der AUA an und meint, dass der geplante Flieger nicht kommt, dafür aber einer um 10:25. – Und jetzt musste halt alles schnell gehen. Papa hat gepackt und Mama hat mich versorgt.

Hat dann soweit eh alles geklappt. Onkel Philipp und Tante Andrea haben uns pünktlich am Flughafen abgesetzt. Nur wollte der Computer dann Papa keinen Sitzplatz geben. Das System meinte nur: er oder ich. Aber den Blechtrottel haben wir’s dann gezeigt.

Ich hab mich dann schon auf einen schönen 4 Stunden langen Aufenthalt in Frankfurt (der Heimat von Papa) gefreut. Daraus wurde dann aber nix, weil dem Pilot Graz so sehr getaugt hat, dass er noch eineinhalb Stunden länger dort bleiben wollte. Erst war’s angeblich das schlechte Wetter in Frankfurt und dann haben wir angeblich keine Starterlaubnis aus Frankfurt bekommen. (Ich wusste gar nicht, dass Graz so klein ist, dass sie das mit der Starterlaubnis nicht selbst können 😉 )

Aber fliegen war cool. Das mach ich wieder. Die Leute sind da auch immer alle so nett. Und die Flughäfen erst, sowas von interessant. Jeder ist ganz was eigenes, keiner ist wieder andere.
Graz ist so richtig heimelig, schön gemütlich klein.
Frankfurt ist riesig, da kann man nicht einmal sondern 10mal verloren gehen. Ich liebe diese Rolltreppen-Dingsbums.
Aber der beste ist Dublin, der schaut aus wie aus dem letzten Jahrhundert, einfach genial.

Dann wollte ich nur noch ins Hotel, duschen, was essen und schlafen. Aber auf mich nimmt ja keiner Rücksicht. Erst hat das mit dem Mietauto eeeeeeeewig gedauert und dann wollten Mama und Papa noch halb Dublin anschauen bevor wir ins Hotel gefahren sind. (Das Navi geht nicht haben sie gesagt, so ein Blödsinn Papas Geräte funktionieren immer!)

Dafür haben sie ihre gerechte Strafe bekommen, weil es so spät geworden ist, haben sie auch nur noch einen Brei bekommen. 😉

Ich freu mich schon auf morgen. Wen es interessiert, der kann sich ja noch die Bilder vom ersten Tag anschauen. Ich geh jetzt schlafen. Gute Nacht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geburtstagskuchen

Für meinen Patenonkel mach ich einfach alles. Oder besser gesagt: ich lass alles mit mir machen.

Für seine Geburtstagsfeier hab ich die Torte gespielt. Ich hab sogar eine Kerze in der Hand gehabt. Die hat dann sogar gebrannt, aber das hat Papi digital nachbearbeitet gehabt.
Das war ziemlich anstrengend, deswegen bin ich dann doch eingeschlafen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schwimmen

Als ob die neun Monate in Mamas Bauch nicht genug gewesen wären. Die glauben wirklich, dass mir das abgeht. Jetzt muss ich schon wieder ins Wasser. In einem öffentlichen Hallenbad. Igitt, da pinkelt ja jeder ins Wasser, vor allem die ganzen Babies, also die anderen, ich natürlich nicht, bei mir wärs auch egal. 😉

Nein Scherz bei Seite, mir taugt das total. Im Wasser plantschen und schwimmen. Inzwischen tauchen wir sogar. Ich mag das; sieht man wohl auch an den Fotos.

Sehen wir nicht cool aus, Mami mit ihrer Alufolie auf dem Kopf und ich mit meiner modischen Babybadehose?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mein 1. Foto-Shooting

Ich hab schon länger geahnt bzw. befürchtet, dass sowas mal passieren wird.

Mama und Papa wollen jetzt doch wirklich Weihnachtskarten mit meinem Bild verschicken, als ob das nicht eh schon jeder macht. Und natürlich muss ich dann als Weihnachtsmann posieren.
Dabei gibts ja gar keinen Weihnachtsmann!
Das stimmt nicht meint ihr?
Aber sicher, das weiß doch jedes Kind. Es gibt keinen Weihnachtsmann, sondern nur das Christkind und das bringt uns die Geschenke.
Hoffentlich bekomme ich heuer überhaupt welche, jetzt wo es solche blasphemischen Fotos von mir gibt.

Aber seht selbst:

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tirol, die erste

So jetzt war ich am anderen Ende der Welt. Der österreichischen Welt. Ich hab mit Mami und Papi Tirol – also genau genommen Innsbruck – unsicher gemacht.

Papa hatte dort zu „arbeiten“ (jaja). Also sind wir gleich alle dorthin gefahren. Nach der kurzen Autofahrt (lang kanns nicht gedauert haben, ich hab die ganze Zeit geschlafen und ich schlafe tagsüber nur sehr kurz) haben wir in einem 5 Stufen Hotel unser Zimmer bezogen. Ihr wisst nicht, was ein 5 Stufen Hotel ist? Das ist ein Hotel, wo 5 Stufen zur Eingangstür hinaufführen.
Am nächsten Tag gabs dann Sightseeing. Alles was ich gesehen habe, war Mamas Brust, wie man auf dem ersten Bild erkennen kann.
Das war ziemlich anstrengend, deswegen hab ich mich gleichmal in dem Doppelbett ausgeschlafen. Dann haben Papa und ich ferngeschaut, da hat Mama dann geschlafen.
Wenigstens konnte ich in dem vielen Schnee dort endlich mal meinen neuen Schneeanzug ausprobieren, der war voll kommod und ich seh super drin aus 😎

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ich bin ganz ein aufgewecktes Kerlchen

Wenn ich nicht grade schlafe, dann bin ich hellwach.
Überzeugt euch selbst.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wer schläft, sündigt nicht ;)

Schlafen kann ich wie ein Weltmeister und das in vielen Disziplinen: auf der Couch, im Stubenwagen, im Auto, mit Decke, ohne Decke, auf dem Bauch, auf dem Rücken. Sogar tanzen kann ich im Schlaf, aber nur wenn ich mein Barbapapa-Gewand an hab. Selbst, wenn mir der Mond auf den Kopf fällt, muss ich nur kurz blinzeln.
Was Mami und Papi dabei am besten gefällt, ist dass ich das über 12 Stunden am Tag und davon die meisten in der Nacht mache.
Bitte gern geschehen, ihr beiden habt es euch verdient.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

指圧

Shiatsu (jap. 指圧, dt. „Fingerdruck“) ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die aus der traditionellen chinesischen Massage (Tuina) hervorgegangen ist. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Japan verschiedene Formen der energetischen Körperarbeit und manuellen Behandlungsmethoden kombiniert und unter dem Namen Shiatsu vereint, um sich von den reinen Entspannungsmassagen abzugrenzen. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu „Fingerdruck“, die Behandlung umfasst jedoch weit mehr: Zur Berührung wird der ganze Körper eingesetzt. Dabei arbeitet der Behandelnde weniger mit Muskelkraft als mit seinem Körpergewicht und versucht, während der Behandlung eine „energetische Beziehung“ zum Klienten herzustellen (Energie hier im Sinne von Qi). Vom Behandelnden ist Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit gefragt.

Zitiert aus der deutschsprachigen Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Shiatsu) am 19.12.2010

Was ich damit zu tun habe?
Na ich bin da sowas wie eine Vortragende. Wie man auf den Bildern sieht, zeige ich den Anwesenden wie man sich richtig massieren lässt, damit die Massage auch das bewirken kann, was sie soll.
Ihr fragt euch sicherlich, warum ich das kann.
Ganz einfach, ich praktiziere passive Baby-Massage schon fast mein ganzes Leben (seit meinem zweiten Monat) 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kebab Connection

Das ist kein Film, das ist das wahre Leben!

Die beiden unscheinbaren Herren auf den Bildern die habens ganz faustdick hinter den Ohren.


Die beiden sind Multitalente auf vielen Gebieten, egal ob Kraftwerke, Roboter, Tischlerei, Kochen, Türkisch, Jagen, Schnitzel, Gitarre und und und. Die können wirklich alles und guten Geschmack haben sie auch. Ich zeig euch ein andermal das coole Outfit, dass ich bekommen habe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Taufe

Heute wars endlich soweit.
Ich wurde getauft. Das war eine erhebende Feier; ich war ganz angetan von dem was da um mich herum passiert ist.

Noch viel mehr Fotos, die mein Patenonkel gemacht hat, gibts hier http://photography.hayko.at/20101023_taufe_ayleen/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Leben …

Ein paar Impressionen aus meiner Welt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn der Vater mit der Tochter …

Papa und ich wir sind ein tolles Team. Wir haben und machen so viel gemeinsam. Ob beim Essen, Schlafen oder Zeitung lesen. Wir können das richtig gut, nur wenn Papi mal zu gut (viel) schläft, dann muss ich ihn schon bei Mami verpetzen.

Nur eines mögen und können wir nicht, bei gestellten Fotos, das schau ich immer weg und er dumm aus der Wäsche. 😀

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wir gehen einen heben!

Ich komm ganz schön rum. Meistens in Lokalen. Früh übt sich, was ein Wirtschaftswissenschafter werden will. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

In was bin ich da verwickelt?

Nein ich hab nichts angestellt und keine kriminellen Verbindungen. Ich hab damit gar nichts zu tun. Also aktiv nicht.
Man könnte fast glauben, Mama und Papa wollen mich um den kleinen Finger wickeln – und jetzt wo sie das nicht schaffen, wickeln sie mich halt ein.

Zuerst in so ein großes blaues Tuch (das muss 100m lang sein!!) und dann nach dem Baden in dieses Löwenfellimitat. Da hab ich mir doch gleich die Kapuze über den Kopf gezogen, ihr sollt ja nicht sehen, was ICH mir dabei gedacht habe.

Ihr neuester Schmäh ist mich in Stoffwindeln zu wickeln statt dieser modischen Winnie Pooh Einweg Dinger. Schaut zwar verdammt gut aus, aber das liegt ja eh an mir. 😉 Ich hab ihnen das gleich wieder ausgeredet, indem ich eine Art Nitsch-Kunstwerk daraus gemacht hab. 😀

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Audienzen

Die Besucher, die bei mir eine Audienz haben wollen, werden auch nicht weniger. Ich hatte gehofft mit dem Alter hört das dann endlich auf, jetzt bin ich immerhin schon fast 3 Monate alt.
Aber ich vergönne es ihnen. Ich würde mich ja auch besuchen wollen. Und die sind ja alle so lieb zu mir.
Diesmal waren die Bewerber wieder bunt gemischt, Studienkollegen, Freunde, Arbeitskollen und Verwandte. Mir ist egal wer sie sind oder woher sie kommen, ich hab da gar keine Vorurteile, solange sie mir huldigen und Geschenke bringen, sind alle gern gesehen. 😳 Hab ich das jetzt laut gesagt?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lachender Besuch

Heute hatte ich Besuch von Mamas Freundinnen aus dem Intensivkurs. (Was auch immer das wohl sein mag. Ich hab sowieso nicht viel von dem verstanden, was die geredet haben.) Die gehen sonst immer gemeinsam einen trinken – einen Kaffee. In Zukunft wollen sie mich mitnehmen. „Na super!“

Lachen die drei immer so viel oder bin ich heut besonders komisch? Auf jedenfall können die beiden schon sehr gut mit Babies umgehen, das Getragenwerden war echt toll, weiter so. Über das Geschenk habe ich mich auch sehr gefreut. Ihr dürft jederzeit wieder kommen! 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Spaziergang mit Tante Margit und Onkel Robert

Heute wars spannend:
Tante Margit und Onkel Robert fahren zum ersten Mal mit mir im Kinderwagen spazieren. (Also IM Kinderwagen bin nur ich, auch wenn einige anscheinend davon träumen, mit mir den Platz zu tauschen. Gell Mama?)
Aber zurück zum Thema: Schauen wir mal, ob die beiden das mit der Fahrerei wohl können.

Blumentopf gewinnen werden sie keinen, aber geht ja schon recht gut. Fürs erste Mal nicht sooo schlecht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Essen!!

Experimentierfreudig wie ich bin probiere ich beim Essen immer wieder mal neue Stellungen aus. Hier seht ihr meine aktuelle Kreation: etwas urbequemes. Da isst es sich gleich viel leichter. (Was man sich nicht alles einreden kann!)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mein erster Tagesausflug zur Oma!

Heute fahr ich zum ersten Mal mit dem Auto weiter weg. (Eh klar fahren tut der Papa; ich komm ja noch nicht ans Gaspedal 😉 ). Es geht zur Oma in die Südsteiermark. Bin schon gespannt auf den Tagesausflug.
Auch Urorma und Uropa werden natürlich besucht. Uroma war die erste, die mich im Krankenhaus besucht hatte. Gleich am zweiten Tag. Da muss ich mich ja revanchieren und meine Aufwartung machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ich lerne regelmäßig neue nette Leute kennen

Bei den vielen Besuchern soll einer den Überblick behalten. (Vor allem, wenn manche ein wenig kamerascheu sind und ich mir somit keine Erinnerungshilfen schaffen kann.)

So jetzt reichts dann wieder für heute, ich möchte zurück zu Mama und Papa.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das erste Mal im Shopping Center

Wo haben mich Mama und Papa denn jetzt wieder mitgeschliffen?

Ins Shopping Center Murpark.

Zu viele Leute, zu heiß und warten bis Mama weiß, was sie will. Das taugt mir überhaupt nicht.


Wann fahren wir endlich wieder nach Hause?
(Wenns ums Shoppen geht, komm ich wohl eher nach dem Papa. 🙂 )

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wie man sich bettet, so liegt man.

Hier ein paar Bilder von meinen liebsten Residenzen und Aufenthaltsorten. Dürft euch halt net stören lassen von meinem Gefolge, das manchmal mit auf dem Bild ist.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder, zu Hause | 1 Kommentar

Modenschau

Hier eine kleine Auswahl meiner neuesten Haute Couture aus dem Herbstkatalog.

Heuer besonders in sind die Barbapapas. Nur leider muss ich sagen, das ich als Modell nicht wirklich geeignet bin, weil an mir sieht alles gut aus. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Ansichtssache

Einfach nur schlafen oder angestrengt nachdenken. Entscheidet selbst.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Bis jetzt ist es keinem aufgefallen,

aber da fehlte doch die ganze Zeit jemand.
Dabei war er immer dabei. ( 😉 eine stilistisch wertvolle Wortwiederholung). Er war der erste, der mich gebadet hat, außerdem wechselt er zumindest jede zweite meiner Windeln.
Im Krankenhaus hat er mich auch jeden Tag besucht.

Mein Papa (und ich natürlich – ohne mich wären die Fotos ja umsonst ;))

Die Fotos hat die Oma machen müssen, weil selbst fotographieren mit mir auf dem Arm hat der Papa nicht geschafft. Das üben wir noch.

Veröffentlicht unter Allgemein, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

It’s weekend!

wie die Briten sagen. (Frei nach Asterix)

Nach den Anstrengungen vom Freitag mit dem Ansturm an Verwandtschaft hab ich mir das Wochenende freigenommen und alle Termine (bis auf einen, aber dazu komme ich noch) abgesagt, damit ich mich von meinen Eltern verwöhnen lassen kann.

Der einzige, der trotzdem eine Besuchserlaubnis erhalten hat, war mein Onkel – Entschuldigung Patenonkel, soviel Zeit muss sein. Er wäre zwar schon viel früher gekommen, aber er war noch in Istanbul. Aber er ist direkt vom Flughafen zu mir gekommen. So wie sich das gehört.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Generations(konflikte)

Am Freitag war Highlife. Vielleicht hätte ich Mama und Papa doch besser schlafen lassen sollen. Dann hätten sie sich vielleicht nicht revanchiert: mit einem Aufgebot an Besucher.

Ein Haufen Großeltern war gleichzeitig da und noch dazu eine Patentante und jeder wollte, dass von ihm ein Foto mit mir gemacht wird. Oder selber Fotos von den anderen machen.

Das hin und her war ja wie Achterbahnfahren. Das war mir dann zu viel, da hab ich dann gleich mal alle verbrüllt. (ROAR)

Am Abend wars dafür wieder schön ruhig, als ich mit Mami und Papi alleine war.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Mein letzter Tag …

… im Krankenhaus.

Am Donnerstag durfte ich nach Hause. Da war ich sehr gespannt, was oder wer mich dort erwartet. Im Krankenhaus hat es mir eigentlich ganz gut getaugt. (Da müssen sich Mama und Papa Mühe geben, dass sie das toppen können. 😉 )

Der Kinderarzt war an dem Tag auch schon da. Gut dass ich grade wach war, sonst hätte ich ihn in seiner Eile glatt verpasst.

Die Autofahrt kann nicht so schlecht gewesen sein. Ich bin sofort eingeschlafen und erst im dunklen Keller der Tiefgarage wieder aufgewacht. Beim Rauftragen hats dann mehr geschaukelt, bin wohl jetzt schon ganz schön schwer. Stimmt ich hab ja schon wieder zugenommen und schon fast mein Geburtsgewicht wieder eingestellt.

Papa hat mir gleich die ganze Wohnung gezeigt. Von Küche über Arbeitszimmer, Bad, Wohnzimmer und Schlafzimmer bis zu meinem Zimmer. Für den Anfang nicht schlecht, aber ich werde schon noch einige Adaptionen vorhnehmen müssen. In den nächsten Tagen zeig ich euch ein paar Bilder von meinem Domizil.

Am Nachmittag ging dann der Rummel wieder los. Erst waren Schulkollegen von der Mama da. Das sind lustige Leute: Die wollen, dass ich Latein als Muttersprache lerne (Nam quod in iuventus non discitur, in matura aetate nescitur.) Aber nicht mit mir.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Kinder bringt der Storch (2)

Auf Papa ist halt Verlass. Schöne Fotos hat er gemacht.


Ist das mein Garten? Na da freu ich mich schon.


Der ist aber groß. Der taugt mir. Kann ich mit dem spielen?

Veröffentlicht unter Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Kontinuum

oder worum sich meine Welt derzeit dreht

Auch hier wieder der heute obligatorische Dreier.

schlafen – mit der Decke kuscheln (2x weils so schön ist) – Neugier

Veröffentlicht unter Bilder, Krankenhaus | Hinterlasse einen Kommentar

Aller Guten Dinge sind drei (2)

diesmal Bilder.


Mein Daddy würde das eine Zusammenstellungszeichnung nennen


Da haben sie ganze drei Tage gebraucht um da drauf zu kommen? Da hätten sie doch besser die Hebamme fragen sollen.


Mami bitte nicht so schauen, sonst wird die Milch sauer. Und ich steh nicht so auf Kefir, frisch ist sie mir viel lieber.

Veröffentlicht unter Bilder, Krankenhaus | Hinterlasse einen Kommentar

Irgendwas stimmt da nicht

Warum grinsen alle, wenn sie mich ansehen? Hab ich Milch auf der Backe oder riech ich komisch?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Besuch der alten Dame?

Nein nein, nicht von der alten Dame sondern bei der jungen Dame (ob ich schon als Dame durchgehe ? 😉 )

Die Aufmerksamen unter euch haben sicher gleich bemerkt, dass das nicht alle Besucher gewesen sein können. Ja genau, vor allem meine drei Omas (1 mal Ur- und 2 mal normal) und meine designierte Patentante haben sich nicht ablichten lassen. Die waren einfach zu schnell für mich. Aber die erwisch ich das nächste Mal oder das übernächste Mal.

Veröffentlicht unter Bilder, Krankenhaus | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Kinder bringt der Storch

und den Storch bringen die Arbeitskollegen (haben die nicht zu arbeiten? Sie heißen doch Arbeitskollegen und nicht „Storch-bring-Kollegen“, aber das werde ich auch irgendwann verstehen.


Das ist mein Storch. Das Foto hat Papa nicht gut gemacht. Aber ich hab seinen Wecker schon auf 6 Uhr gestellt, damit er mir ein besseres (=helleres) macht.

Veröffentlicht unter Bilder, zu Hause | Hinterlasse einen Kommentar

Aller guten Dinge sind drei …

Tage. Heute ist also mein dritter.

Die Drei ist sowieso die Zahl des heutigen Tages. Nicht nur weil es mein dritter Lebenstag ist, sondern ich bin auch drauf gekommen, dass ich drei Omas hab: zweimal Normal und einmal Super – nein Ur-(super). Und ich hab heute drei Bilder, zu denen mir was besonderes eingefallen ist. Außerdem ist die drei ein bestimmendes Element in meinem Universum.

Aber nun mal zum heutigen Tag:
War gar nicht so wenig los heute.  Ic hatte einen Haufen Besuch; noch mehr als gestern. Jetzt kenn ich wirklich schon fast alle meine Verwandten von der Uroma angefangen über die beiden Omas bis hin zu meinen Tanten und Onkels, sogar aus Griechenland war schon wer da. Fehlen eigentlich nur noch der Opa, der Onkel – der grad Kebab ist – und die Tante aus Amerika Australien.

Aber das war ja noch nicht alles. Trotz des Medienrummels – ach ja gestern hatte ich meinen ersten Presseauftritt und hab mit Mama ein Radiointerview gegeben (der Link folgt) – hatte ich heute auch ein paar wichtige Termine: Impfungen, Untersuchungen und natürlich Waschungen (gut, dass das Grazer Wasser sauberer ist als das im Ganges – ich bin da noch etwas empfindlich). Was die so alles von mir wissen wollen bei den Untersuchungen! Aber ich bin topfit und kerngesund und hören tu ich auch alles, wenn ich will ;).

Mit dem Service bin ich auch sehr zufrieden. Nur das Essen das passt mir nicht. Das ist so gut, dass ich nicht genug kriegen kann, deswegen häng ich auch immer an Mamas Brust. Aber das bekommen sie alles zurück und das müssen sie dann alles wegputzen. Igitt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Krankenhaus | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Mama

ist die Beste!

Das ist meine Mami. Ist sie nicht fesch? - Naja, sie kommt halt ganz nach mir.
Das ist meine Mami. Ist sie nicht fesch? – Naja, sie kommt halt ganz nach mir.

Wirklich eine hübsche Mami
Wirklich eine hübsche Mami!

Mama iss nur genug! Du wirst es brauchen - Ich hab Hunger
Mama iss nur genug! Du wirst es brauchen – Ich hab Hunger!

immer voll beschäftigt - das ist meine Mami
Immer voll beschäftigt! – Das ist meine Mami!

Veröffentlicht unter Bilder, Krankenhaus | Hinterlasse einen Kommentar

Meine ersten Gehversuche als Model

oder das worauf alle gewartet haben: Fotos

Hier taugt's mir!
Hier taugt’s mir!

Das war ein anstrengender Tag
Das war ein anstrengender Tag!

Wem gehört denn diese riese Pratze?
Wem gehört denn diese riesige Pratze?

Lang lass ich euch eh nicht schlafen - hehe
Lang lass ich euch eh nicht schlafen – hehe

Jetzt reichts aber mit den Fotos für heute
Jetzt reichts aber mit den Fotos für heute!

Veröffentlicht unter Bilder, Krankenhaus | 1 Kommentar

Technical Data

(der Titel ist für meinen Daddy 😉 )

Name: Ayleen Sophia Doris Margit Dunkl

Geburtsdatum: 23.08.2010 – 12 Tage nach Plan (wenn der Plan stimmt)

Uhrzeit: 15:21 CET

Ort: LKH Graz

Größe: 51 cm – gar nicht so klein für  mein Alter

Gewicht: 3138 Gramm – bei der Größe bin ich ja richtig schlank – fesch vom ersten Tag weg (die Fotos beweisen das)

Kopfumfang: 34 cm – ganz schöner Dickschädel, ob ich den von Mama oder von Papa habe?

Veröffentlicht unter Allgemein, Krankenhaus | 1 Kommentar

Mein erster Tag

Hallo!

Mein Name ist Ayleen Sophia.

Ich bin am 23.08.2010 um 15:21 geboren.

In diesem Blog findet ihr Infos und Bilder zu meinen ersten Lebenstagen.

Ich wünsche euch viel Spass und freue mich auf eure Kommentare! 😉

Eure Ayleen

Veröffentlicht unter Allgemein, Krankenhaus | 1 Kommentar